Ungewöhnliche Pflanzgefäße

 

Es gibt ja schon tolle Gartenideen! Und manchmal hat man alles im Haus und muss die Ideen nur noch umsetzen…
Irgendwo im Netz fand ich ein Bild eines mit Hauswurz bepflanzten Stuhls als Gartendeko – ich war sofort begeistert! Ich liebe Hauswurz! Und ein Stuhl…
Nun, seit 20 Jahren steht ein wunderschöner Stuhl bei uns im Keller, bei dem nur das Netzgeflecht kaputt war. Wir wollten ihn schon immer mal reparieren lassen – taten wir aber nicht. Und außerdem sitzt man mit den gedrechselten Rückenlehnen nicht unbedingt bequem… Also wurde der Stuhl nun „upgecycelt“ und als Pflanzdeko in den Garten intergriert 😀 !

Um den Stuhl etwas gegen Regen zu schützen, wurde er zunächst mit einer Bienenwachspolitur eingerieben. Da gehen auch gekaufte Produkte – oder man lässt es ganz – die Haltbarkeit ist dann sicher geringer. Wie lange der Stuhl hält, weiß ich natürlich nicht. Für die „Ewigkeit“ ist er nicht gedacht – aber so lange wie möglich…

Was braucht man dazu?

  • einen Stuhl
  • Hasendraht
  • elektrischen Tacker (alternativ: Hammer, kleine Nägel)
  • Zange
  • Noppenfolie (Verpackungsmaterial)
  • Unkrautflies
  • Erde
  • Pflanzen

How to:

Die Sitzfläche des Stuhles entfernen.

Den Stuhl umdrehen, Hasendraht mit der Zange an die Stuhlunterseite anpassen und kleinschrittig festtackern.

Noppenfolie  zuschneiden und als Holzschutz an die Seiten legen.

Unkrautflies anpassen und zuschneiden. Jetzt ist der Stuhl als Pflanzgefäß fertig. Da in diesem Fall keine große Pflanztiefe erreicht wird, sind hier Flachwurzler geeignet.

Jetzt mit Pflanzerde auffüllen und nach Gusto bepflanzen!

Und weil das Ganze ja eigentlich Upcycling ist, geht es weiter zu EiNaB:

Bild

 

Print Friendly
Tags:

4 Kommentare zu “Ungewöhnliche Pflanzgefäße”

  1. Hallo!

    Ich glaube das hat jetzt mit dem Kommentar nicht funktioniert 🙁 Also auf ein Neues.

    Dein Stuhl gefällt mir ausgesprochen gut, ich habe mich gleich verliebt auf den ersten Blick. Will auch so einen haben, danke für die Anleitung! Ich werde die Augen offen halten, vielleicht läuft mir auch so ein Prunkstück über den Weg. Oder ich bepflanze nach Deiner Anleitung was anderes 😉

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

    1. Freut mich, dass er dir gefällt! Das war für mich wieder so eine Sache mit dem „leichten Gepäck“… Wenn ein Gegenstand so lange im Keller steht, wo er nicht gesehen und nicht genutzt wird – aber die nächsten 20 Jahre sicher auch noch übersteht, dann stellte sich mir jetzt die Frage, etwas mit ihm anzufangen und ihn zu genießen (auch wenn sich seine „Halbwertszeit“ definitiv verküzrt) – oder zu entsorgen…
      Das war für mich jetzt der beste Weg 😀 !

      Bin mir sicher, dass dir ein Stuhl über den Weg läuft – bei jedem Sperrmüll stehen welche vor der Tür!!!

  2. Hallo Sindy,
    das ist ja eine witzige Idee! Ich hab auch zwei solche fast identische Stühle rumstehen und ich denke mir immer, es wird schon mal wieder ein Stuhlflecht-Workshop stattfinden, dann mach ich das… Aber nein! Aber wo ich deinen Stuhl so anschaue, vielleicht kann man auch alles mögliche andere dafür basteln. Es muss ja nicht unbedingt Flechtwerk sein… Ich denke mal darüber nach 🙂
    Viele liebe Grüße und auf dass der Gartenstuhl lange hält!!
    Marlene

    1. Hallo Marlene, ich freue mich über den Stuhl jeden Tag! Dafür darf seine Lebensdauer ruhig etwas kürzer sein… Bin aber auch gespannt, wie lange er durchhält 😉 ! Und was du aus deinem Stuhl machst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.