Schlechtes Gewissen inklusive???

Als ich neulich jemandem begeistert von dem Fortgang des Backhausprojektes erzählte, meinte er:”Das ist ja toll, dass es so gut läuftt und viele gespendet haben, aber wenn es darum gegangen wäre, für ein krankes Kind o.ä. zu spenden, dann wäre nicht so viel zusammengekommen in der Zeit.” –

Ich war betroffen; denn wahrscheinlich hat er Recht. Die (meisten) Leute, die für das Backhaus gespendet haben, erwarten schon einen Mehrwert für sich – sei es, gescheites Brot zu bekommen oder neue Leute kennen zu lernen, Gemeinschaft zu haben…
Andererseits – kann man das aufrechnen? Ist das gespendete Geld jetzt von anderen Hilfsprojekten abgezogen? Wahrscheinlich nicht.
Und dann gäbe es auch das Backhaus nicht, über das für den Ort einfach auch gute Kontakte entstehen können…

   Send article as PDF   
Tags:

Jetzt geht´s lohos…

Heute sind sie also angerückt, die Männer vom Bauhof und haben das Gelände hergerichtet und die Grube für´s Fundament des Gemeindebackhauses ausgehoben.

Da morgen schönes Wetter sein soll, wird wohl betoniert…

Das Backhaus soll bis Ende August / Anfang September stehen!

   Send article as PDF   
Tags:

Den “Back-Hype” unterstützen!

Wie gesagt, seit knapp drei Monaten läuft die Spenden-Werbekampagne zum örtlichen Backhaus.

Als es losging erschien ein Artikel in der Zeitung über das geplante Projekt – und daneben einer von einem Backhaus irgendwo in der Eifel, das mangels Nachfrage nur zwei Mal im Jahr angeworfen wird – gaaaanz toll von dem Schreiberling!!! Und natürlich kamen nach diesem Artikel so Sprüche wie “Das wird bei uns auch nicht anders laufen”, etc.

Es hätte ja auch positive Beispiele zu berichten gegeben, wo das Backhaus von einem Ort sehr gut angenommen wird, wo Vereine, Privatleute das Backhaus nutzen, Feste damit gefeiert werden…

Vielleicht haben nicht allzu viele Leute das Negativbeispiel gelesen, oder sie fanden die Idee einfach trotzdem gut – wie auch immer: es gingen wöchtentlich etwa 400 Euro Kleinspenden (20 – 100 Euro) ein – viele “kleine Spender” lassen das Projekt auf einer breiten Basis stehen.:D

Vom Verein aus wollen wir das Backhaus-Projekt mit Aktionen unterstützen, z.B. mit einem Sauerteig-Backkurs. Den werde ich :oops: übermorgen halten… Sicher bin ich noch weit davon entfernt, Spezialist zu sein, aber die Erfahrung (und einen Sauerteigansatz) die ich habe, gebe ich gern weiter, damit die Leute Lust kriegen, zu backen.

Das Tolle daran war auch, dass der Kurs, ein Mal ausgeschrieben, sofort belegt war! Offensichtlich ist die Backlust im Ort angekommen!

Ob alles geklappt hat, wie ich mir das vorstellte, werde ich dann berichten…!

   Send article as PDF   
Tags: