Fleischliche Genüsse

Gestern hab ich mal was ganz anderes für den Brotbackofen (nach dem Brotbackgang) vorbereitet:

Ein Mordsdrumm von Krustenbraten… 8| !

Die Kruste eingerieben mit grobem Salz und Knofel, die Unterseite mariniert mit „heißen“ Kräutern, Knoblauch und Wein (über Nacht, gelagert auf Suppengemüse, ein paar Kartoffeln und Tomaten

Und das ist das Ergebnis nach 2 1/2 Stunden schmurgeln…

War mein erster Versuch… hat seeeehr gut geschmeckt!!! Wenngleich ich nicht viel davon essen kann! Aber ich war ja nicht allein B)

   Send article as PDF   
Tags:
Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.