Ein Wasserkefir…

… ist gestern noch eingezogen…

Im Gegensatz zum Milchkefir war dieser etwas schwerer zu bekommen…

Gestern Mittag klopfte er also an unsere Haustür und war herzlich aufgenommen!
Hab ihn dann gleich mit Zuckerwasser begrüßt, eine Tockenfeige, Trockenananas, eine Zitronenscheibe, etwas Zitronensaft und eine sich in meinem Garten verirrte Holunderblüte dazugegeben –

und jetzt bin ich gespannt!!!

Unten ein Bild nach 10 Stunden: Man kann eine deutliche Bläschenbildung erkennen, die Feige hat sich vollgesogen und schwimmt an der Oberfläche.
Ob es sinnvoll war, die Holunderdolde dazuzugeben, weiß ich nicht, denn die kleinen Blüten lösen sich ja z.T. und schwimmen rum… Solange die Kefirknollen nicht auch noch aufsteigen, kann ich sie ja abfischen.

Tigran I. – mein Milchkefir – zickt grad etwas rum!
Seit vorgestern produziert er sehr viel seeeehr alkoholische Molke, die sich nicht wirklich mit dem Rest verbindet. Der sämige Geschmack ist dadurch nicht mehr vorhanden… Hab ihn heute mal mit Sojamilch angesetzt – vielleicht kriegt er sich so wieder ein?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.