Backverrückt im Urlaub…

Was macht man, wenn man in ein Ferienhaus nach Italien ohne OFEN… fährt?

Man nimmt seinen eigenen Ofen mit… Genauer gesagt: den Dutch Oven!

Wir waren nur zu zweit, im Auto war genügend Platz – alla hopp, DOpf plus Zubhör (dazu gehörte auch ein Gläschen Lievito Madre und Roggen-Anstellgut… 😳 ) eingepackt und los ging´s…

In Italien waren wir erstmal von der Brotqualität des Bäckers um die Ecke enttäuscht 🙁 ! Dass wir in Italien nur helle Brote, sogar Brötchen bekamen, war ja klar – aber die waren völlig geschmacklos, „taub“! Außerdem ohne rösche Kruste.

Eigentlich hatte ich mir ja überlegt anzufragen, ob ich in der Bäckerei mal an einem Tag dabei sein darf – nach den Produkten aber ließ ich die Idee fallen..

In einem Restaurant dagegen bekamen wir zu den Speisen ein fantastisches Weißbrot! Ich sage das der Bedienung und die meinte, „Pasta di Pizza“ – also anscheinend Brot aus dem Pizzateig… Das muss mit einer langen Führung angesetzt gewesen sein – herrlich aromatisch!

Wie auch immer, nur zu zweit aßen wir wenig Brot und wir hatten noch einen Rest dunkles dabei, so dass ich kein Brot im DOpf gebacken habe. Einmal jedoch Pizza (ja, natürlich haben wir auch leckere italienische gegessen!!!) und einen Kirschen-Nektarinen-Crumble:

 

   Send article as PDF   
Tags:
Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.