Holunderblütentorte mit Rhabarber

 
Endlich – unser(e) Holunder blühen, sind nicht mit tausenden von Läusen bevölkert, so dass ich „ernten“ kann!:

Am Vortag die Holunderblütensahne „ansetzen“:

  • 2 gut aufgeblühte Holunderblüten in eine Schüssel mit
  • 500 ml Sahne

geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Rhabarberspiegel (am Vortag)

  • 750 g geputzter und kleingeschnittener Rhabarber
  • ca. 200 g Zucker
  • Mark von einer 1/2 Vanilleschote

in einen Topf geben und und bei mittlerer Hitze kochen und pürieren (in den Kühlschrank stellen).

Am nächsten Tag 5 EL Rhabarbermus mit 30 g Speisestärke klümpchenfrei verrühren, in den Rest der Rhabarbermasse rühren.

Teig

  • 100 g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 200g Mehl
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille

zu einer krümeligen Masse verkneten (das Mehl sollte gut untergearbeitet sein).

Diese Masse für den Boden der Torte in eine Springform (26er) drücken und bei 200 Grad Umluft 10 Minuten backen, Springboden herausnehmen.

Die Rhabarbermasse (mit Stärke s.o.) darauf verteilen und bei 180 Grad 20 Minuten weiterbacken – dann auskühlen lassen.

Sahne-Joghurt-Creme

  • 250 g Holundersahne mittelfest schlagen
  • 4 EL Zucker dazu geben
  • weiterschlagen, bis sie fest ist. Einen
  • einen kleinen Teil davon wegstellen.
  • 250 Joghurt (natur, bis 3,5 %) mit einem Schaber vorsichtig unter die Sahne heben
  • 9 Blatt Gelatine 5 Minunten einweichen (s. Anleitung auf der Packung), ausdrücken, in einem Topf erwärmen, einen kleinen Teil der Sahnemasse dazugeben, dann die restliche Sahne-Joghurtmasse zügig unterheben
  • Sahne-Joghurt-Masse in die Tortenform geben, verteilen, 3 – 5 Stunden (mindestens, am besten übernacht) im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Topping: Blüten vom roten Holunder (oder was ihr euch sonst so ausdenkt…)

 

 

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fourundeighty + = 90